30./31.08.2014

01.-02.09.2012

 

Starke Regenfälle an den Tagen vor dem Turnier bereiteten den Organisatoren Kopfzerbrechen. An den Turniertagen war das Wetter dann gut und die Spielbedingungen auch. Um dennoch absolute Chancengleichheit zu gewährleisten, entschied die Turnierleitung auf "Besser legen und die Bunker aus dem Spiel zu nehmen", wodurch es ein nichtvorgabewirksames Turnier wurde.

In allen Kategorien war die Teilnahme nicht gut. Schade das ähnlich wie in Tennisclubs jetzt auch bei uns, wie die letzten Jahre zu verfolgen war, solche Veranstaltungen nicht angenommen werden.
Gespielt wurde sehr gut und es gab dann doch die eine oder andere Überraschung. Bei der Jugend hatten sich Spieler und Spielerinnen für eine Teilnahme bei den Herren und Damen entschieden, dadurch bedingt und durch Urlaubsabwesenheit war nur ein kleines Startfeld gegeben. Clubmeister wurde Michael Praml.
Bei den Senioren führte wie erwartet nach dem ersten Tag Peter Leutner. Am Sonntag jedoch konnte Heinz Wagner mit konstant gutem Spiel und einer sehr guten 76er Runde sich an die Spitze setzen und die Clubmeisterschaft erringen.
Bei den Seniorinnen gab es ein knappes Ergebnis und damit schaffte Angelika Breitschaft die Clubmeisterschaft mit einem Schlag Vorsprung.
Bei den Damen lag nach dem ersten Tag die Jugendspielerin Sarah Wagner überraschend mit 3 Schlägen Vorsprung vorne. Die gemeinte Favoritin Roswitha Rossberger konnte zwar am zweiten Tag aufholen, jedoch gewann dann doch mit einem Schlag Vorsprung Sarah Wagner die Clubmeisterschaft.
Bei den Herren war die Führung von Tobias Bertsch nach dem ersten Tag ja fast eine Sensation. Eine tolle 75er Runde bedeutete 3 Schläge Vorsprung. Am Sonntag dann spielte aber Manfred Gürster eine sehr starke 74er Runde und gewann damit die Clubmeisterschaft.
Wie es zu einer schönen Clubmeisterschaft gehört wurde natürlich auch, fast wie in alten Zeiten, richtig gefeiert.